Vernachlässigtes KulturDenkmal: Jüdischer Friedhof in Wien-Währing

jud-friendhof1-kl.jpg

Selten besteht die Gelegenheit, das große jüdische Friedhofsareal in Währing zu besuchen, auf dem Generationen aus unterschiedlichen Traditionen bestattet sind. Die Verwüstungen der NS-Zeit mit ihren Grabschändungen und vielen Grabstein-Verwerfungen überwuchern Hecken und Sträuchern auf über 20.000 Quadratmetern. Es fehlt - wie häufig - am Geld, um den Friedhof zu sanieren und zu öffnen. So wird mühevoll der status quo erhalten. Ergriffen durchstreifen wir das Gelände in aufkommender Winterkälte und denken an die Millionen Steuergelder, die oft verschwendet oder in Unsinnsprojekte investiert werden. Hier fehlen sie deutlich sichtbar!


Kommentar hinterlassen


Um Spam vorzubeugen geben Sie bitte den abgebildeten Code ein.
Um an die Audioversion des Codes zu gelangen klicken Sie bitte auf das Codefoto.
Neuen Code anfordern!

Click to hear an audio file of the anti-spam word