Eilzüge leider eingespart

durnstein98-kl.jpg       durnstein84-kl.jpg

Herrliches Wetter lädt zum Wandern ein. Die ausgedünnten Zugverbindungen erschweren es.

Während der Vorbereitungen für den Untersuchungsausschuss erkunde ich zur Abwechslung nochmals die Zugverbindungen von Wien aus in die Semmering-Gegend und von Linz  in die Wachau. Um kleine Stationen zu erreichen, muss ich meist vom nächsten Halt der Schnellverbindungen wieder mit Regionalzügen zurückfahren oder in die Gegenrichtung mit Regionalzügen und dann erst in den Inter/Eurocity. D.h. mit der Kirche ums Kreuz zu erhöhten Fahrpreis:

Z.B Wien - Mürzzuschlag und zurück nach Steinhaus/Semmering; oder von Steinhaus nach Mürzzuschlag und dann nach Wien

Linz - St. Pölten und zurück nach Melk; oder von Melk nach St. Pölten und dann nach Linz

Früher gab es Eilzüge, die passende Zwischenhalte, wie z.B. Melk an der Donau hatten, und von denen man dann in Amstetten auf EuroCitys wechseln konnte. Jetzt verlängert sich die Fahrzeit zw. mittleren oder kl. Zielen erheblich!

Trotzdem lohnt sich ein Ausflug dank der herrlichen Herbstfärbung.

hocheck69-kl.jpg


Kommentar hinterlassen


Um Spam vorzubeugen geben Sie bitte den abgebildeten Code ein.
Um an die Audioversion des Codes zu gelangen klicken Sie bitte auf das Codefoto.
Neuen Code anfordern!

Click to hear an audio file of the anti-spam word